WORKSHOPS

Alle Workshops richten sich aktuell in erster Linie an bildungsbenachteiligte Kinder- und Jugendliche der Region, werden über staatliche Fördergelder|Sponsoren und Unterstützer realisiert. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn eine dementsprechende Infrastruktur geschaffen ist, sollen die Workshops auch Schulen und Kitas in den Metropolen angeboten werden. Die hier abgebildeten Workshops sind in der Beantragungsstufe...
In einem geringen Maß sind Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen vorhanden, insofern können wir Anfragen nachkommen. Kontaktaufnahmen sind gewünscht, individuelle Workshopangebote möglich...

Stattgefundene Workshops:

LandArt mit Peder W. Strux

Fantastische Kunstwerke in und mit der Natur. Landart eine Form der künstlerischen Begegnung mit der Natur . Unserer Erfahrung nach ist Landart eine Kunst, bei der die Seele mitwachsen oder auch baumeln kann. Im Vordergrund stehen die Freude am eigenen Tun, das Begreifen von Natur und das Schaffen von Beziehungen. Landart ist eine bunte, erlebnisreiche Kunst aus einer Mischung von Natur erfahren und
erkunden, Abenteuerspiel und bauen. Landart bedeutet es selbst zu erleben.
Ziel ist es,Jugendliche für die Natur zu begeistern und sie für einen sanften Umgang mit der Natur zu sensibilisieren.
Die Kreativität der Teilnehmenden und ihre sozialen Kompetenzen zu fördern. Freude an der Natur, Spaß am Umgang mit anderen Beteiligten und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, zu erleben.

Die Ressonanz war sehr hoch, höher als erwartet. Die Idee, über leidenschaftliche Dozenten den Funken überspringen zu lassen, hat gegriffen...


Workshops in Planung oder Antragsphase:

Malerei|Plastik mit Gesine Imhof

Erzählen, Beobachten, Gestalten und Reflektieren spielen eine wichtige Rolle. Eine wichtigere, als das Überangebot an Materialien oder Aktivitäten. Zumal sich eine Fortsetzung im Alltag realisieren lassen sollte.
Die Kinder und Jugendlichen machen die Erfahrung, dass mit allem, was uns umgibt, plastisch gearbeitet werden kann. Das schließt einen vertrauensvollen und offenen Umgang mit vielen spannenden Erlebnissen ein, die die kreatürlichen Fähigkeiten wecken und entfalten lassen, wobei die Kinder und Jugendlichen das Thema vorgeben und auch sonst den aktiven Part übernehmen.
Gleiches gilt auch für das bildnerische Gestalten. Malmittel können sehr einfach selbst hergestellt werden. Die Natur bietet viele Möglichkeiten, die auch mit geringem Budget durchzuführen und in den Alltag zu integrieren sind.

 
Lass uns tönen mit Maren Montauk

Dieser Workshop, mit dem Schwerpunkt Gesang, bietet einen ganzheitlichen Ansatz für das tägliche Wohlbefinden. In Kombination mit Yoga und bewußter Ernährung zielt der Workshop auf die Entdeckung des "eigenen Ich´s als Wechselspiel von Körper und Geist" ab. Lernen Sie die Signales des Körpers zu lesen. Lernen Sie, sich selbständig zu regenerieren und die persönliche Ruhe im Leben zu finden. Der Workshop vermittelt neueste Erkenntnisse im Bereich  Ernährungsberatung, sportliche Betätigung, Heil-, Fasten, und Kräuterkunde. Singen macht frei.


Bürgertheater mit Andreas Büettner

Der Theater Workshop bietet einen Einstieg in die Grundelemente und Grundprinzipien des Schauspielens und führt gleichzeitig in die Grundlagen des Theaterspielens ein. Der Kurs ist gegliedert in eine Trainings- und Gestaltungsphase. Die Trainingsphase besteht aus elementarem Körper-, Emotions- Spiel und Sprechübungen. In der Gestaltungsphase arbeiten wir mit Theatertexten und szenischen Improvisationen.

Ziel des Theaterworkshops ist ein spielerischer Umgang mit sich und der Gruppe, seine Fantasie zu entdecken und umsetzen zu lernen und sich zu erproben (als SchauspielerIN). Am Ende entwickelt die Gruppe Spielszenen die präsentiert werden können.


Das Bildnerische Gestalten von Texten mit Christian Partl

Mit den verschiedensten Materialien werden von den Teilnehmern ausgesuchte Texte bildnerisch umgesetzt, die ihnen am Herzen liegen und die eigene Persönlichkeitwiederspiegeln. Es können auch eigene Geschichten genutzt werden, z.b. Geschichten über Erlebnisse aus dem eigenen Leben. Diese werden vorher besprochen und schriftlich fixiert.

Die Rohfassung des Textes dient als Roter Faden für die Gestaltung serieller Bilderfolgen, die im Bezug zum Text gestaltet werden. Ziel ist es, ein Spannungsfeld zwischen Bild und Text zu erzeugen, so dass sich Bild und Text ergänzen, aber sich nicht gegenseitig ersetzen. Bild und Text sind jeweils ganz eigenen Gestaltungsprinzipien unterworfen mit jeweils eigenen Möglichkeiten des individuellen Ausdrucks.


Collage|Selbstportrait mit Claudia Lo Gatto

Der Begriff Portrait soll in dem Collage-Ferienworkshop Stichwort sein; Auslöser für ein Experimentieren mit (Selbst-)Inszenierungen, ein Spiel mit Selbst- und Fremdwahrnehmungen. Inspiriert durch Beispiele aus der Geschichte der Portraitmalerei und der Fotogeschichte können die Kinder und Jugendlichen sich auf den Weg machen und sich der Darstellung des menschlichen Gesichts bzw. auch der Person im Raum durch verschiedene Techniken und deren Mischung widmen. Teil des Collage-Prozesses wird das Fotografieren, Zeichnen, Material sichten, auswählen und zusammenfügen sein.

Es geht um Perspektiv-Wechsel, um Perspektiv-Mischungen, Wahrnehmung der eigenen Person und Sicht der anderen Person(en).In der Collage können Dinge aus den unterschiedlichsten Kontexten zusammenkommen (sei es inhaltlich oder auf der Materialebene), die einzelnen Teile ergeben einen neuen Zusammenhang durch ihre Kombination und Reorganisation.


Photoshop Grundkurs - Pixel & Vectoren mit Andre Fritz

Unser Dozent unterrichtet Sie in Photoshop. Sie erhalten umfangreiches Basiswissen zu Bildbearbeitung, Layouttechniken und Dateiformaten. Zunächst wird ein Grundverständnis für das Programm geschaffen und die Zusammenhänge von Ebenen, Masken und Filtern erlkärt. Der zweite Teil des Seminars erklärt den Umgang mit Gimp, einer Open Source Software, die inhaltlich fast alle Optionen des kostenpflichtigen Programms Adobe Photoshop bietet.